MyBPM - Virtuelle Mailbox

MyBPM - Virtuelle Mailbox - Webanwendung

Webanwendung
zur Verwaltung
von Postsendungen

Webanwendung zur Verwaltung von Postsendungen

Zugeschnitten auf die Bedürfnisse des luxemburgischen Unternehmens BPM, haben wir diese umfangreiche Webanwendung realisiert, welche auch fortlaufend von uns betreut und weiterentwickelt wird.

Angemeldeten Kunden wird die bequeme Onlineverwaltung und Weiterleitung Ihrer Post, welche für Sie an Standorten weltweit in Empfang genommen wird, ermöglicht.

Zentrale Rolle für das Unternehmen

Die webbasierte Applikation ist über verschiedene Schnittstellen nicht nur nahtlos in die IT-Landschaft des Unternehmens integriert, sondern fungiert als zentraler Knotenpunkt an dem alle beteiligten IT-Systeme Informationen austauschen.

Steuert Geschäftsprozesse
und die Buchhaltung

Auch die Kundenverwaltung (CRM) sowie die automatische Rechnungsstellung und Abrechnung über ein angebundenes weltweites Zahlungssystem zählen zu den vielseitigen Aufgaben dieser Webanwendung.

Durch ein flexibel konfigurierbares Regelsystem können automatisch unterschiedliche Aktionen ausgelöst werden. Zu diesen gehören die Erzeugung von Rechnungsposten für entstandene Gebühren, die Kundenbenachrichtigung über den Eingang einer Sendung per SMS und E-Mail oder die Bereitstellung eines gescannten Briefes als PDF.

Rich Internet Application (RIA) für Kunden

Übersichtlich werden alle Sendungen in der Kundenansicht aufgelistet und abhängig von unterschiedlichen Parametern verschiedene Aktionsmöglichkeiten angeboten.

Eine vielgenutzte Möglichkeit ist beispielsweise die Beauftragung einer Weiterleitung an eine beliebige Adresse weltweit oder an eine der über ganz Luxemburg verteilten BPM Parcel-Stations. Sendungen können dabei wahlweise einzeln oder zur Volumen und Gewichtsreduktion auch zu einem neuen Paket zusammengefasst, verschickt werden. Ein eingebundener, weltweiter Frachtenkostenrechner hilft bei der Wahl des besten Angebotes.

Anbindung der Kundenanwendung über RPC Schnittstelle

Die Kommunikation zwischen der vollständig in JavaScript entwickelten Kundenanwendung und dem Anwendungsserver wird komplett über eine RPC Schnittstelle abgewickelt.
Dies ermöglicht eine vom Server unabhängig arbeitende Benutzeroberfläche, welche direkt im Browser des Kunden ausgeführt wird. Die Oberfläche ähnelt einem Desktop Programm und reagiert auch ähnlich schnell auf Eingaben, wobei Daten im Hintergrund übertragen werden ohne den Anwender lange zu unterbrechen.
Diese Entkoppelung zahlte sich später auch bei der Entwicklung der MyBPM Anwendung für mobile Endgeräte aus.

Funktionen & Highlights

  • Weiterleitung von Sendungen an beliebige Adresse weltweit
  • Abrechnung von Dienstleistungen und Abo`s über Anbindung an weltweites Zahlungssystem
  • Buchung von Rechnungsposten und Generierung von Rechnungen (PDF)
  • Umfangreiche Anbindung an Lagersystem
  • Auftragserteilung an Lagersystem und Auftragsstatusanzeige für Kunden
  • Kunden Synchronisierung mit Lagersystem
  • Anbindung an zentrales Paketsstationsystem zur Paketvorankündigung und Statusabfrage
  • Anbindung an SMS Gateway zur automatischen Kundenbenachrichtigung
  • Anbindung an weltweiten Frachtkostenrechner
  • Versenden von Briefen über PDF oder direkter Texteingabe durch Kunde
  • Detailierte Auflistung aller Umsätze sowie Bereitstellung von Rechnungen für Kunden
  • Kontoführung für internes Bezahlsystem BPM Credits
  • Kunden- und Kontenverwaltungssystem (CRM) für interne Administration
  • Umfangreiche Tools zur Konfiguration, Systemüberwachung und statistischen Auswertung
  • Dynamische Generierung komplexer PDF
  • RPC Schnittstelle zur Kommunikation zwischen Kundenanwendung und Server Backend
  • Vielseitige, automatisch ablaufende Aufgaben u.a. zur Steuerung von Prozessen
Sendungsdetail mit Scanvorschau
#1 - Sendungsdetail mit Scanvorschau
Frachtkostenrechner & Weiterleitung
#2 - Frachtkostenrechner & Weiterleitung

Projektdaten

Kunde:
RT-Log S.A.
Branche:
Logistik, Postdienstleistungen
Link zum Projekt:
www.bpm-lux.com
Veröffentlichung:
September 2011
In Zusammenarbeit mit:
Bergbrand